Angebote zu "Veltliner" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Weingut Pichler-Krutzler Grüner Veltliner Dürns...
12,30 € *
zzgl. 6,90 € Versand

Zu dem Jahrgang 2016: Das berühmte Flusstal der Donau ist die Bühne, auf der dieser Wein zwar nicht Hauptdarsteller spielt, aber im entscheidenden Akt seine Rolle als Ortswein mit Bravour besteht. Die Bühne ist die nach Süden ausgerichtete Lage Frauengärten in der Ebene des Dürsteiner Becken, dort wo die Donau eine sanfte Biegung macht. Der Boden besteht vornehmlich aus Schwemmland vermischt mit Urgestein aus den darüber liegenden Terrassen. Die Nase des von Mineralik geprägten Weins präsentiert sich eher verschlossen. Durch die Wärme des Gaumens werden die Aromen von reifen, gelben Birnen und nassem Waldboden geöffnet. Die Frische der Säure und der Extrakt lassen diesen Grünen Veltliner schlank und saftig wirken.  Diese alte Kulturlandschaft durch einen Wein wiederzugeben, ja sogar zu widerzuspiegeln, das ist die hohe Kunst der Terroirweine, denen sich Eliabeth Pichler-Krutzler und Erich Krutzler verschrieben haben. Robert Frey vom vinocentral-Team, Januar 2018

Anbieter: Locamo
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Harm Grüner Veltliner Ried Silberbichl, Qualitä...
11,50 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Intensives Gelb, Bukett nach gelben Früchten und Zitrusfrüchten, Noten von Lindenblüten; frischer Auftakt, am Gaumen dicht, komplex, aromatisch und konzentriert; mineralische Anklänge tragen den anhaltenden Abgang. , Rebsorten: Grüner Veltliner. Geschichte: Andreas Harm ist stolz auf seine steilen Weinberge über den Ufern der Donau. Der Winzer, Weinbauberater, Weinbauforscher und dreifache Familienvater geht konsequent seinen Weg, auf dem es keine Kompromisse auf Kosten der Natur gibt. Sein Ziel sind vom Boden und Klima geprägte Gewächse mit individueller Handschrift. An seiner Wachauer Toplage Silberbichl gedeiht Grüner Veltliner. Mit dem Lössboden, auf dem silbrige Schiefersteinchen schimmern, und dem speziellen Mikroklima ist die Lage für Österreichs weisse Paradesorte optimal. Die Morgensonne lacht die Trauben zwar relativ spät an, dafür profitieren diese bis zum Sonnenuntergang von den wärmenden Strahlen. Nachts kühlt es merklich ab. Unter diesen Bedingungen reifen die Trauben langsam und entwickeln eine tiefe, vielschichtige Aromatik. Aus dem hochwertigen Traubengut keltert Andreas mit viel Leidenschaft diesen herrlich ausgewogenen, komplexen Grüner Veltliner mit viel terroirtypischer Mineralität und gutem Lagerpotenzial.

Anbieter: delinat
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Harm Grüner Veltliner Kremser Alaun , Kremstal ...
10,90 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Helles Gelb; im Bukett Noten von Birne, Pfirsich, Banane und von Apfelblüten; frischer Auftakt, am Gaumen saftig und aromatisch, elegante, komplexe Struktur, geschmeidige Textur; mineralische, fast salzige Noten begleiten den anhaltenden Abgang. , Rebsorten: Grüner Veltliner. Geschichte: Andreas Harm ist stolz auf seine steilen Weinberge über den Ufern der Donau. Der Winzer, Weinbauberater, Weinbauforscher und dreifache Familienvater geht konsequent seinen Weg, auf dem es keine Kompromisse auf Kosten der Natur gibt. Sein Ziel sind vom Boden und Klima geprägte Gewächse mit individueller Handschrift. An seiner Wachauer Toplage Silberbichl gedeiht Grüner Veltliner. Mit dem Lössboden, auf dem silbrige Schiefersteinchen schimmern, und dem speziellen Mikroklima ist die Lage für Österreichs weisse Paradesorte optimal. Die Morgensonne lacht die Trauben zwar relativ spät an, dafür profitieren diese bis zum Sonnenuntergang von den wärmenden Strahlen. Nachts kühlt es merklich ab. Unter diesen Bedingungen reifen die Trauben langsam und entwickeln eine tiefe, vielschichtige Aromatik. Aus dem hochwertigen Traubengut keltert Andreas mit viel Leidenschaft diesen herrlich ausgewogenen, komplexen Grüner Veltliner mit viel terroirtypischer Mineralität und gutem Lagerpotenzial.

Anbieter: delinat
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Stift Göttweig "Furth" Grüner Veltliner
11,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die 2.243 Hektar große Rebfläche des Kremstalsverteilt sich auf drei unterschiedliche Zonen: das eigentliche Kremstal und die historische Stadt Krems, deren westlicher Teil namens „Stein“ direkt an die Wachau anschließt, die östlich anschließenden mächtigen Lössmassive und die kleinen Weinorte südlich der Donau um das monumentale Stift Göttweig. Seit dem 11. Jahrhundert betreibt das Stift Göttweig Weinbau im Kremstal. Heute noch werden die Weine nach traditionellen Methoden gekeltert und bewahren dadurch den authentischen Ausdruck ihrer Herkunft. Elegante Ausgewogenheit macht die trockenen Weine zu idealen Speisebegleitern. 2006 hat ein junges Team um den be­kannten Önologen und Geschäftsführer des Weinguts Fritz Miesbauer die Bewirt­schaftung der 26 ha Weinberge über­nommen. Der „Göttweiger Berg“ profitiert von verschiedenen mikroklimatischen Bedingungen. Sie lassen die Vegetation atmen, bringen die zartwürzige-kühle Luft des Dunkelsteinerwaldes ebenso wie die wärmenden pannonischen Luftmassen und die natürliche Feuchtigkeit des Donauraums. Dazu gesellen sich mannigfaltige geologische Unterschiede, die von schottrigen, sandigen Böden, über Löss und Lehm, bis zu Urgesteinsverwitterungen reichen und daher, im Zusammenspiel mit den verschiedenen Rebsorten, eine enorme Vielfalt an Weinen zur Folge haben. Eine ideale Lage für Grünen Veltliner. Aus der Lage „Göttweiger Berg“ entwickeln sich mittelgewichtige Weine mit durchschnittlich 12-13% Alkohol, die im Stahltank ausgebaut werden.

Anbieter: Club of Wine
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Harm Riesling Viesslinger Bruck, Qualitätswein ...
39,50 € *
zzgl. 1,20 € Versand

Degustationsnotiz: Leuchtendes Gelb; Bukett nach Pfirsich und Limetten, würzig-florale Noten von getrockneten Orangenschalen und Flieder; frischer Auftakt, am Gaumen saftig, komplex und aromatisch, dezente Salznote im Abgang. , Rebsorten: Riesling. Geschichte: Das Bioweingut Harm befindet sich in der kleinen Ortschaft Krustetten, südlich der Stadt Krems, an der Grenze zwischen den Weinbaugebieten Kremstal und Wachau. Bewirtschaftet werden ausschliesslich traditionelle Einzellagen, sogenannte Rieden. So stehen die Reben der Sorte Grüner Veltliner auf sandigen Lössböden mit Donauschotter als Untergrund, der dem Wein seine pfeffrige Frucht und seinen breiten Charakter verleiht. Der Donaustrom schuf hier nicht nur die Landschaft und das Relief, sondern ist auch ein entscheidender Klimaregulator. Er schwächt die kontinentale Hitze im Sommer und bewahrt so die typische Frucht in den Weissweinen. Die Einzellage Silberbichl befindet sich am Fusse des Göttweiger Bergs östlich der Ortschaft Furth. Der humose leicht lehmige Lössboden ist die ideale Ausgangsbasis für die fruchtbetonten und aromatischen Grünen Veltliner dieser Riede. Die nahe Donau wirkt vor allem im Herbst als Klimastabilisator, der den Reifeverlauf unterstützt und die Fruchtigkeit der Weine fördert.

Anbieter: delinat
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Grüner Veltliner Steinfeder Hochrain - 2019 - D...
7,95 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Wie der Wein schmeckt Im Glas leuchtet der Wein im hellen Strohgelb und leichten, grünen Reflexen. In der Nase zeigt sich ein sanfter Duft nach Zitrusfrüchten, grünen Äpfeln, feine Würze und weißem Pfeffer. Ein deliziöser Schmelz kleidet den Mund komplett aus, mit erfrischender Weinsäure und hervorragender Aromenlänge im Finale. Sehr charaktervoll! Das Besondere an diesem Wein Das Qualitätsprädikat in der Wachau sieht drei Kategorien vor: Steinfeder, Federspiel und Smaragd. Das Prädikat Steinfeder erhalten leichte Weine, deren Alkoholgehalt maximal 11,5 % Volumen beträgt. Der Name Steinfeder, in Anlehnung an das regionale Steinfeder-Gras, das in den steilen Weinbergen des Donau-Tals wächst, steht für einen leichten, delikaten Grünen Veltliner-Stil. Für diesen Klassiker aus der Wachau verwendet die Domäne Wachau ausschließlich Trauben von der Einzellage Hochrain bei Wösendorf, die aus tief verwitterter Paragneise mit sandiger Lössauflage besteht. Der Wein wird in Edelstahltanks fermentiert. Er eignet sich gut als Speisebegleiter zu Pastagerichten, Salaten und Klassikern der österreichischen Küche.

Anbieter: Weinfreunde
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Reiner Wein
19,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Guide für mehr Spaß im Glas "Weine sind wie Katzen. Die lassen sich nicht immer sofort streicheln." Geht es um Wein, wird es gern mal abgehoben. Nicht bei Thomas "Der Weinheilige" Hertlein. Der ehemalige Besitzer des legendären Münchner Lokals Die Blaue Donau und ausgezeichnete Weinkenner ist ein Freund der klaren Worte. So auch in diesem Buch, in dem er unverkrampft und pointiert Grundwissen vermittelt und erklärt, wie man Wein richtig behandelt, seinen eigenen Geschmack entwickelt und einen richtig geilen Tropfen erkennt. Mit seiner ansteckenden Leidenschaft und seinem konsequent eigenen Zugang zum Thema Wein gilt Hertlein zu Recht als Jamie Oliver der Weinszene. Ob uralter Bordeaux, eleganter Pinot Noir oder frischer Veltliner - wer mit dem "Weinheiligen" trinkt, lernt Wein von einer ganz neuen Seite kennen. Und hat zudem eine Menge Spaß!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Reiner Wein
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Guide für mehr Spaß im Glas "Weine sind wie Katzen. Die lassen sich nicht immer sofort streicheln." Geht es um Wein, wird es gern mal abgehoben. Nicht bei Thomas "Der Weinheilige" Hertlein. Der ehemalige Besitzer des legendären Münchner Lokals Die Blaue Donau und ausgezeichnete Weinkenner ist ein Freund der klaren Worte. So auch in diesem Buch, in dem er unverkrampft und pointiert Grundwissen vermittelt und erklärt, wie man Wein richtig behandelt, seinen eigenen Geschmack entwickelt und einen richtig geilen Tropfen erkennt. Mit seiner ansteckenden Leidenschaft und seinem konsequent eigenen Zugang zum Thema Wein gilt Hertlein zu Recht als Jamie Oliver der Weinszene. Ob uralter Bordeaux, eleganter Pinot Noir oder frischer Veltliner - wer mit dem "Weinheiligen" trinkt, lernt Wein von einer ganz neuen Seite kennen. Und hat zudem eine Menge Spaß!

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Reise durch die Wachau
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Über 2800 Kilometer lang strömt die Donau vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer durch Europa. Bei der Stadt Melk mit ihrem majestätischen Barockstift beginnt eine der schönsten Donaulandschaften, die seit dem Jahr 2000 zum UNESCO-Welterbe gezählt wird: die Wachau. Als sich der Strom vor Jahrmillionen einen Weg durchs Gebirge bahnte, schuf er diese Landschaft. Sie erstreckt sich auf etwas mehr als dreißig Kilometern zwischen Melk und Krems, rund achtzig Kilometer westlich der Hauptstadt Wien, an der Grenze zwischen dem Waldviertel und dem Mostviertel. Die Wachau zeigt sich zu beiden Seiten der Donau als außergewöhnlich schön, fruchtbar und reich an kulturellen Höhepunkten. Von bewegter Geschichte zeugen ihre Burgen und Ruinen, Schlösser, Kirchen und Klöster, wie die Stifte Melk, Dürnstein und Göttweig. Sogar im Nibelungenlied wird die Wachau erwähnt. Noch viel älter, nämlich aus der Altsteinzeit, ist Österreichs bekanntestes Fundstück der Frühgeschichte, die Venus von Willendorf, eine elf Zentimeter große Frauenfigur, rund 25 000 Jahre alt. Das milde Klima des Flusstales mit seinen sonnenverwöhnten Südhängen erlaubt einen intensiven Wein- und Obstbau. Weinberge und Obstplantagen prägen das Landschaftsbild. Riesling, Grüner Veltliner und Neuburger werden als Weinspezialitäten geschätzt, und die Wachauer Marille liefert das Ausgangsmaterial für begehrte Köstlichkeiten vom Marillenknödel bis zum Marillenschnaps.Aus dem Inhalt- Frühgeschichtliche Funde - Klöster und ihre Schätze - Wein und die Marille - Künstler in der Wachau

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot